Eine Raupe will fliegen

Ortsgruppe Gailingen

Eine Raupe will fliegen

Die Gailinger Ortsgruppe des BUND setzt sich für den Erhalt einer ökologisch vielfältigen, erholsamen Natur ein. Sie führt regelmässige Exkursionen durch und engagiert sich tatkräftig in der Landschaftspflege. Machen Sie auch mit! Damit die Raupe auch künftig zum Fliegen kommt!

Gestalten Sie den Gailinger Naturschutz mit!

Der Vorstand des BUND-Gailingen (von oben links): Hannes Vehrke, Reimund Auth, Susanne Bernhardt, Roman Döppler, (unten) Daniel Fleischmann, Uwe Messer.

Einladung an alle Mitglieder und Förderinnen und Förderer der Gailinger BUND-Gruppe

Mittwoch 29. September 2021 um 19.30 Uhr im Festraum Pferdehof Martin, Dörflingerstraße 33, Gailingen

Der Vorstand der Gailinger BUND-Gruppe lädt Sie zu einem unverbindlichen Treffen ein.

Wir wollen uns und unsere Projekte kurz vorstellen, aber auch Sie und Ihre Interessen und Ideen zur BUND-Arbeit kennenlernen. Vielleicht kann so etwas Neues angestoßen werden. Neben den langjährigen Mitgliedern und Förderern laden wir insbesondere die neuen Förderinnen und Förderer aus Gailingen und Büsingen ein.

Als lokale BUND-Gruppe sind wir auch für Büsingen zuständig, deshalb wollen wir auch über Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit und in Büsingen diskutieren.

Wer an diesem Mittwoch nicht kommen kann, uns aber einen Impuls geben will oder «nur» Fragen hat, kann das einfach über die untenstehende Adresse tun. Wegen den Corona-Vorschriften bitte eine Maske mitbringen.

Mit naturfreundlichen Grüßen, Reimund Auth

Die elf besten Tipps für einen naturnahen Garten

Aller Anfang ist leicht: Lassen Sie beim Rasenmähen doch einen Teil der Wiese ungemähnt. Mit etwas Glück kommen die Bienen bald zurück.

Nein, als BUND-Mitglied habe ich keinen Schottergarten. Aber einige Ideen wären trotzdem gut, wie mein Garten noch naturnaher werden könnte. Dr. Uwe Messer ist Projektleiter beim Bündnis «Kommunen für biologische Vielfalt» und Gailinger Bürger. Für den BUND Gailingen hat er die elf besten Tipps zusammengestellt, wie unsere Gärten noch naturnäher werden. Denn eines ist klar: Wir Menschen entziehen den Tieren immer mehr Lebensraum – mit einer auf Leistung getrimmten Landwirtschaft und einer wenig reflektierten Gestaltung der Siedlungsflächen. Allzu lange wird das nicht mehr gutgehen, wir müssen dringend Gegensteuer geben, auch wir persönlich. Die Artikelreihe erschien auch im Gemeindeblatt von Gailingen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Die Ortsgruppe Gailingen publiziert in unregelmässigen Abständen einen  Newsletter, den Sie hier bestellen können. Er enthält hauptsächlich Hinweise auf unsere Veranstaltungen. Das Abonnement ist kostenlos; sie müssen dafür auch nicht im BUND Mitglied sein. Sie können den Newsletter jederzeit selber wieder abbestellen. 

Bringen Sie Ihr altes Handy in die Bücherei

Der BUND Gailingen sammelt ab sofort gebrauchte Mobiltelefone und lässt diese umweltgerecht recyceln. Bringen Sie Ihr altes Handy in die Bücherei Gailingen, dem Standort unserer Sammelstelle! Aktuell liegen mehr als 100 Millionen ungenutzte Handys in deutschen Haushalten! Jedes einzelne Gerät enthält wertvolle Rohstoffe wie Gold, Silber und Kupfer, die heutzutage problemlos recycelt werden können.
Öffnungszeiten Bücherei: Di. und Do. 15:00 bis 17:00 Uhr sowie jeden ersten Sa. im Monat 10:30 bis 11:30 Uhr.
Mehr Infos zur Aktion finden Sie auf mobile-box.eu